DenkWege zu Luther

Das bundesweite Projekt der Ev. Akademien Sachsen-Anhalt und Thüringen zur philosophischen, kulturellen und religionskundlichen Bildung mit Jugendlichen zum Reformationsjubiläum 2017 [www.DenkWege-zu-Luther.de]



DenkWege zu Luther
Logo der Lutherdekade - Luther 2017




Teammitglieder



Grit Becher
[+]
Grit Becher

Grit Becher



"Ein guter Freund sagte einmal, ich sei eine Sinnsucherin. Das trifft es.
Als Leiterin der Künstlerwerkstätten Erfurt beschäftige ich mich mit der Frage, warum ein Künstler ein Kunstwerk produziert. Das ist die für mich entscheidenste Frage in meiner Arbeit. Auf der Suche nach der wahren Aussage im Kunstwerk erfährt der Künstler sich und seine Welt. Diesen Prozess kann man als Denkweg oder als künstlerisch sich veräußernden Weg bezeichnen. Ihn zu begleiten, zu unterstützen oder auch nur anzuregen ist meine Aufgabe."

Kulturdirektion
Künstlerwerkstätten
Lowetscher Str. 42c
99089 Erfurt
Tel.: +49 (0) 361 6551620
kuenstlerwerkstaetten@erfurt.de
www.erfurt.de


Melanie Findeisen
[+]
Melanie Findeisen

Melanie Findeisen


 
Magistra Artium der Erziehungswissenschaft, Philosophie und Religionswissenschaft (FSU Jena)
 
Das „Denken ohne Geländer“ wie Arendt es beschrieb, ist mir ein großes Anliegen. Mein Interesse gilt vor allem Fragen zum interreligiösen Dialog und der Beschäftigung mit Hannah Arendt und Friedrich Nietzsche. Die Herausforderung der Seminararbeit besteht für mich darin, die Welt im gemeinsamen Denkprozess immer aufs Neue fassen und begreifen zu können, den Horizont zu erweitern, das eigene Urteilsvermögen kritisch zu hinterfragen und die ein oder andere praktische Übung dabei nicht aus den Augen zu verlieren.

Ein Text für unsere Arbeit:
Denken ohne Geländer – Philosophische Jugendbildung im Anschluss an Hannah Arendt
zum Text ...


Axel GroßeAxel Große

Axel Große



leitet seit Herbst 2014 die "DenkWege zu Luther" für die Evangelische Akademie Thüringen und war vorher einige Jahre bereits im Team tätig.

Er ist Bildungsreferent am Augustinerkloster in Erfurt und Geschäftsführer der Georgenburse zu Erfurt.

Telefon: 0361/57660-94
E-Mail

Veröffentlichungen in den "DenkWegen zu Luther":

"Kann man mit dem Evangelium regieren? Thomas Müntzer und
die Hoffnung auf das Ende der Geschichte." in der Praxishandreichung "Reformation und Politik"
"Der Sinn von Politik ist Freiheit!" in den Seminarbausteinen "Reformation und Politik"
"Karikatur und Flugschrift: Polemik in der Reformationszeit" in der Praxishandreichung "Reformation und Sprache"


Dorothea Höck
[+]
Dorothea Höck

Dorothea Höck


Unsere langjährige Projektleiterin in Thüringen ist nach einer förderbedingten Pause wieder als freie Teamerin in den "DenkWegen zu Luther" dabei.

1957 geboren, Theologin, Pfarrerin, Philosophische Praktikerin.

Meine beruflichen Erfahrungen sammelte ich in Begegnung mit Kindern und Jugendlichen mit geistiger Behinderung in Berlin, als Pfarrerin in der Evangelischen Studentengemeinde in Erfurt und als Studienleiterin an der Evangelischen Akademie Thüringen in Neudietendorf bei Erfurt, dort zuletzt fünf Jahre in der Projektleitung für die „DenkWege zu Luther“.

Seit fünf Jahren lade ich in Erfurt regelmäßig öffentlich zu einem Philosophischen Salon zu Themen der Lebenskönnerschaft und zu religionsphilosophischen Fragen ein.

Motti für meine Grundhaltung beim Philosophieren:
„Ein philosophisches Problem hat die Form: ‚Ich kenne mich nicht aus.’“ (Ludwig Wittgenstein)
Philosophische Probleme müssen „nicht in der Frist des eigenen Lebens gelöst werden.“ (Hermann Lübbe)
„Wir sind dazu geschaffen, die Wahrheit zu suchen. Sie zu besitzen, ist das Vorrecht einer höheren Macht.“ (Michel de Montaigne)

Diese Einsichten geben mir die Gelassenheit, nicht vorschnell Wahrheiten benennen zu müssen, sondern mich mit den jeweils anderen (im Seminar, im Beratungsgespräch, beim Philosophischen Salon ...) auf einen Weg gemeinsamen Nachdenkens einzulassen. Das bleibt nicht folgenlos: „Keiner, der weiß, wie man denkt, wird je wieder fähig sein, einfach zu gehorchen und sich anzupassen, nicht wegen eines rebellischen Geistes, sondern wegen der Angewohnheit, alles zu untersuchen.“ (Hannah Arendt über Sokrates und die Wirkung philosophischen Denkens)

Homepage der Philosophischen Praxis Dorothea Höck

Mailkontakt

Veröffentlichungen in den "DenkWegen zu Luther" u.a.:

Praxishandreichung "Reformation und Freiheit""
Praxishandreichung "Reformation und Toleranz"
Praxishandreichung "Reformation und Politik"
Praxishandreichung "Reformation und Sprache"


Andrea Janssen
[+]
Andrea Janssen

Andrea Janssen



Theaterpädagogin
Geocacherin

bei Facebook

Erarbeitung von und Beteiligung an vielen Thematischen Geocaches aus den "Denkwegen zu Luther"


Sebastian Jerate
[+]
Sebastian Jerate

Sebastian Jerate


 
Jahrgang 1988, Bachelor of Arts Philosophie, und wieder Student im Bereich Theologie

Ich bin großer Freund von Musik, Film und Spielen und hinterfrage dort alles oder finde immer wieder Wege diese mit unserem heutigen Denken zu verbinden. Philosophische Probleme holt man auf diesem Weg in den Alltag und zurück in die Köpfe der Menschen. Bei mir gibt es wohl nie eine gepflegte Diskussion ohne solche Einschübe wie: „Da kenne ich doch einen Film/ ein Lied dass genau dieses Thema behandelt ...“
Doch nicht nur das Thema “Medien und Philosophie“ beschäftigt mich. Mich beschäftigt auch viel: Wahrheit, Gerechtigkeit, theoretische Probleme, theologische Probleme und Utopien. Auch hier versuche ich immer wieder neu Probleme anzugehen und ganz eigene Lösungen zu finden.

bei Facebook
Mailkontakt


Matthias Kasparick
[+]
Matthias Kasparick

Matthias Kasparick



Bachelor of Arts in Philosophie, Musik- und Medienwissenschaft 2012 Humboldt-Universität zu Berlin

langjähriger Teamer in außerschulischer Jugendarbeit - insbesondere zweimalige Musikpädagogische Leitung von Band- und Songwritingworkshops mit Schülern im Rahmen des UN-Dekadeprojekts 'Zukunftscamp – FutureNow' und in internationaler kultureller Bildung

freiberuflicher Musiker und Musikproduzent

dreimaliger Preisträger des Landesjugendjazzwettbewerbs Brandenburg 2006/2008/2010 und im Gewinnerteam des Straight8-Kurzfilmwettbewerbs 2012 mit Präsentation auf dem Filmfestival in Cannes

Homepage: www.kasparick-wlodarski.de/ueberuns.html

Text für unsere Arbeit:
„Das Sprachspiel des Glaubens“ - eine paradigmatische Betrachtung religiöser Sprache und ihrer Missverständnisse
Zum Text ...


Jeremias Kiesl
[+]
Jeremias Kiesl

Bruder Jeremias Kiesl OSA



Augustiner
Seelsorger, Theologe, kath. Ordenspriester
Denker & Philosoph.

mit vier Geschwistern aufgewachsen in der Oberpfalz,
lange Jahre Arbeit mit Jugendlichen im Internat und an mehreren Schulen,
sowie in Jugendverbänden, ehem. Leiter eines Jugendhauses des Ordens,
Hospizarbeit in Weiden in der Oberpfalz.
Seit 2013 (wieder) in Erfurt.
Heute Schulpastoral an der Edith-Stein-Schule, Erfurt
Geistliche Begleitung

Die Augustiner sind der Orden, der Martin Luther in Erfurt und Wittenberg prägte.

bei Facebook
Mailkontakt


Stefan Kratsch
[+]
Stefan Kratsch

Stefan Kratsch



Jahrgang 65, lebt in Erfurt.

Bearbeitet zunächst Holz (als Tischler), später Konflikte (als Mediator)
Zwischenzeitliches Soziologiestudium mit politischen Einschlag zur Erhellung gesellschaftpolitischer Fragen,
derzeit Bildungsarbeit, KunstWerk und Mediation

Betreibt die „DenkWege zu Luther“ als Fortsetzung der „DenkWege- Philosophieren mit Schülern“ als echte und allen Beteiligten gewinnbringende Bildungsarbeit.

Hompages. Alle sind eingeladen und herzlich willkommen:
www.inmediat.de
www.kratschwerk.de

Kontakt:
Stefan Kratsch, Hopfengasse 7, 99084 Erfurt
inmediat@gmx.de
01622505111

mehr zur Person und daß es nichts macht, Eulen an andere Orte als Athen zu tragen ...

Veröffentlichungen in den "DenkWegen zu Luther":

"Unter Büschen. - Zu Ironie und Praxis des Geocaching inklusive eines Fallbeispiels"
"Utopia – politische Seereisen zu vorbildlichen Staaten" in der Praxishandreichung "Reformation und Politik"
"Zugänge zum Thema Utopie" in den Seminarbausteinen "Reformation und Politik"
"Karikatur und Flugschrift: Polemik
in der Reformationszeit" / „Besser den Spatz in der Hand,
als die Taube auf dem Dach.“ Mit Sprichwörtern philosophieren / „Die Sprache als Hort der Freiheit.“ Übung mit dem Auszug einer Rede Heinrich Bölls. - In der Praxishandreichung "Reformation und Sprache"


Carsten Passin
[+]
Carsten Passin

Carsten Passin



Freiberuflicher Projektleiter für die Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt e.V.

Schlosser, Philosoph und Philosophischer Praktiker, Pädagoge, Sozialpädagoge, Nordic-Walking-Trainer im NWCA
Vorstand und Bildungsreferent philoSOPHIA e.V. - philosophische und kulturelle Jugendbildung seit 1992
Redaktionelle Mitarbeit und Beratung Impuls Reformation
Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei „Merk mal e.V.“ und "mischKultur e.V."
Veröffentlichungen zum Philosophieren mit Jugendlichen und zu praktisch-philosophischen Fragen siehe hier ..., hier ... und hier

Redaktion aller Online-Auftritte und Publikationen der "DenkWege zu Luther".

Telefon: 034921-60323
Email-Kontakt
Persönliche Website


Tanja Täubner
[+]
Tanja Täubner

Dr.Tanja Täubner



Jg. 1977
 
Werdegang:
Anfangs Radiofeature-Autorin,
dann Geisteswissenschaftlerin
mit dem Forschungsbereich:
Protestantische Spiritualität und paideia
und zugleich praktisch lernende Pädagogin
für junge und ältere Wachsende.
 
Aktuell:
Dozentin in der Altenpflege
für Lebens-, Glaubens- und Sterbensfragen. 
 
Freiberuflich:
TriYoga-Lehrerin in Leipzig (ysls.de)
und Stadtgärtnerin in Gemeinschaft.


Sylvia Ziegler
[+]
Sylvia Ziegler

Sylvia Ziegler



Erziehungswissenschaftlerin
Amerikanistin
Referentin mit Hang zur Philosophie: Bereich frühkindliche Bildung / Seminare mit Erzieherinnen / Projekttage mit Schulklassen
Webseite: www.sylviaziegler.de


 


DenkWege zu Luther | Bundesweites Bildungsprojekt der Ev. Akademie Sachsen-Anhalt und der Ev. Akademie Thüringen in der Lutherdekade

 
  • Logo der Lutherdekade Luther 2017
  • "DenkWege zu Luther" ist Teil der
    Lutherdekade zur Vorbereitung
    des Reformationsjubiläums 2017
  • Träger des Projektes "DenkWege
    zu Luther" sind die Ev. Akademien
    in Sachsen-Anhalt und Tühringen
  • Logo Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt
  • Logo Evangelische Akademie Thueringen
Das Projekt wird gefördert durch:
  • Logo des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
  • Logo Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
  • Logo Bundesland Sachsen-Anhalt
  • Logo Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
Hinweis: Der Projektname "DenkWege zu Luther" ist eine eingetragene Wortmarke der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. in der Lutherstadt Wittenberg.
Das Projekt „DenkWege zu Luther” ist beendet. Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Auf Wiedersehen!