Philosophieren in der Jugendbildung

Anregungen zur Bildungsarbeit mit Jugendlichen aus dem Projekt „DenkWege zu Luther



 


Philosophieren ist eine Kulturtechnik



Herzlich Willkommen




Diese Seite wird getragen und redaktionell betreut vom bundesweiten Jugendbildungsprojekt "DenkWege zu Luther", das als spezielles Bildungsangebot für Jugendliche im Rahmen der "Lutherdekade 2015 - 500 Jahre Reformation" entwickelt wurde. Das Projekt wird geleitet von zwei Philosophischen Praktikern, darunter eine Theologin.

Die Reformation ist ein geistes- und kulturgeschichtlich so bedeutsames Ereignis zum Verständnis unserer modernen Welt, daß wir 2009 begonnen haben, mit Jugendlichen und Multiplikatoren der Jugendbildung über Ideen, Grundgedanken und Themen der Reformatoren und Humanisten zu philosophieren. Das tun wir auf sehr unterschiedlichen Wegen, immer aber mit Bezug auf aktuelle Lebens-, Sinn- und Existenzfragen junger Menschen.




"Das Philosophieren ist eine Kulturtechnik, so nötig wie Lesen, Rechnen und Schreiben."



Wir sehen das auch so wie unser Kooperationspartner philoSOPHIA e.V., der sich seit 1992 unter dem Motto "Denke, was Du sagst." dem außerschulischen Philosophieren mit Jugendlichen widmet.

Wir wollen auf dieser Website Erfahrungen, Aktivitäten und Projekte aus dem Bereich "Philosophieren mit Jugendlichen" zusammen bringen - als Unterstützung und Ermutigung für interessierte Menschen, die mit Jugendlichen arbeiten, leben und dabei auch philosophieren.

Wir betrachten das Philosophieren als Beitrag zur Entwicklung einer philosophisch aufgeklärten Lebenskönnerschaft von Jugendlichen in einer unübersichtlichen, dynamisch sich wandelnden Welt.

Deshalb haben wir diese Website begonnen und laden dazu ein, hier eigene Reflexionen und Arbeitsmaterialien der philosophisch und pädagogisch interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Das Jugendalter hat seine Besonderheiten, so auch das Philosophieren mit Jugendlichen. Eine strikte Abgrenzung zum Philosophieren mit Kindern oder Erwachsenen erfolgt durch uns hier jedoch bei aller Schwerpunktsetzung nicht. Die Grenzen sind fließend und zu lernen gibt es überall, wo philosophiert wird.

Erfahrungen und Ideen aus der akademischen Philosophie nehmen wir ebenso gern auf bzw. übersetzen sie für das praktische Philosophieren mit Jugendlichen.

Die noch recht neue Entwicklung beim "Theologisieren mit Jugendlichen" ist uns ebenfalls eine wichtige Anregung, zumal Philosophieren mit Jugendlichen auch häufig mit religiösen Themen zu tun bekommt.




 


Philosophieren in der Jugendbildung | Anregungen aus dem Projekt DenkWege zu Luther, dem bundesweiten Bildungsprojekt der Ev. Akademie Sachsen-Anhalt und der Ev. Akademie Thüringen in der Lutherdekade


  • Logo der Lutherdekade Luther 2017
  • "DenkWege zu Luther" ist Teil der
    Lutherdekade zur Vorbereitung
    des Reformationsjubiläums 2017
  • Träger des Projektes "DenkWege
    zu Luther" sind die Ev. Akademien
    in Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • Logo Evangelische Akademie Sachsen-Anhalt
  • Logo Evangelische Akademie Thueringen

Das Projekt wird gefördert durch:
  • Logo Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM)
  • Logo des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM)
  • Logo Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
  • Logo Bundesland Sachsen-Anhalt
Der Projektname "DenkWege zu Luther" ist eine eingetragene Wortmarke der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt e.V. in der Lutherstadt Wittenberg.
„Da es also die Philosophie ist, die uns zu leben lehrt und folglich wie jedem anderen Alter auch der Jugend etwas zu sagen hat – warum macht man sie dann nicht mit ihr bekannt?“Michel de Montaigne